ugrein@online.de +49 08586 4652 - Verkauf von Schreinerartikel an den privaten Endkunden

Menu

Qualität und Zustand der Fenster entscheidet über Heizkosten


Die Kos­ten für Ener­gie und auch für Heiz­öl und Heiz­gas stei­gen rasant wei­ter an. Wer sich mit die­ser Kos­ten­fal­le an sei­nem Haus nicht abfin­den möch­te, soll­te sei­nen Fens­tern und Türen reich­lich Auf­merk­sam­keit schen­ken. Die Quel­len für Wär­me­ver­lus­te sind vielfältig:


  • schlecht iso­lie­ren­de Ver­gla­sun­gen und Rahmen
  • feh­len­de oder maro­de Dichtungen
  • nicht opti­mal ein­ge­stell­te Ver­rie­ge­lun­gen und Scharniere

Einsparpotenziale für Fenster

Hier droht nicht nur die Gefahr von Wär­me­ver­lus­ten, son­dern im Umfeld schlecht gewähl­ter und gewar­te­ter Fens­ter kommt es häu­fig zur Schim­mel­bil­dung. Das wie­der­um ist ein erheb­li­ches Risi­ko für die Gesund­heit für die Nut­zer der Räu­me und die Bau­sub­stanz. Hohe Inves­ti­tio­nen für die Besei­ti­gung der Schä­den wären die Folge.


Rüsten Sie um auf moderne Fenster und Türen mit besserem K-Wert

Die Umrüs­tung von Gebäu­den auf Fens­ter, Haus­tü­ren, Woh­nungs­tü­ren und Innen­tü­ren, die mit einer guten Iso­lie­rung aus­ge­stat­tet sind, rech­net sich in den meis­ten Fäl­len durch die bei der Behei­zung ent­ste­hen­den Ein­spa­run­gen sehr schnell.
Nach dem Amor­ti­sie­rungs­zeit­raum sorgt die Moder­ni­sie­rung der Fens­ter und Türen dafür, dass der Haus­be­sit­zer und die Mie­ter oder Päch­ter durch die lan­ge Lebens­dau­er tech­nisch aus­ge­reif­ter Alu­mi­ni­um­tü­ren. Kunst­stoff­tü­ren und Kunst­stoff­fens­ter noch einen sat­ten Gewinn durch die redu­zier­ten Ener­gie­kos­ten für sich ver­bu­chen können.

Sichern Sie sich staatliche Zuschüsse für Ihre Fenster

Die Redu­zie­rung des Wär­me­be­darfs in Gebäu­den wird von der Bun­des­re­gie­rung schon fast ein Jahr­zehnt lang im Rah­men des Gebäu­de­sa­nie­rungs­pro­gramms zur Ver­rin­ge­rung des Koh­len­di­oxid­aus­sto­ßes geför­dert. Dabei kom­men meh­re­re Mög­lich­kei­ten in Betracht:


  • Zins­ver­bil­li­gun­gen bei benö­tig­ten Modernisierungskrediten
  • steu­er­li­che Aner­ken­nung der Kos­ten für Handwerkerleistungen
  • direk­te Zuschüs­se durch die Bun­des­län­der und Kommunen

An wel­chem Stand­ort es wel­che För­de­run­gen für die Moder­ni­sie­rung der Fens­ter gibt, kann auf der Web­site foerder-data.de sowie auf der Inter­net­prä­senz der Kre­dit­an­stalt für Wie­der­auf­bau, kurz KfW, in Erfah­rung gebracht wer­den. Bera­tung zu den För­der­mög­lich­kei­ten bekom­men Sie auch direkt von uns, wenn Sie über das Kon­takt­for­mu­lar oder per Tele­fon einen Ter­min für ein per­sön­li­ches Gespräch vereinbaren.